top of page
Windrose_Hintergruende_18.jpg

Am Montag, den 11. April 2022 wollen wir das Kulturcafé Windrose eröffnen!

Am 25. April, haben wir das „Kulturcafé Windrose“ in einem Pressegespräch des Trägervereins Kommunikationszentrum Altstadt e.V. der Öffentlichkeit vorgestellt. Ursprünglich sollte es in den ehemaligen Geschäftsräumen der Firma Alberti eröffnen. Nun starten wir zunächst als „pop-up“ im Macondo, Strackgasse 14 um die Ecke, bevor wir im Herbst die neuen Räume beziehen.

Um das Projekt Kulturcafé zu realisieren, wurde der Trägerverein Kommunikationszentrum Altstadt e.V. von der Stadt Oberursel, dem Kultur- und Sportförderverein Oberursel, der Pfarrei St. Ursula und dem Windrose e.V. Ende 2020 gegründet.Der Trägerverein Kommunikationszentrum Altstadt e.V.  (TKzA) hat mit der Familie Alberti einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren über den Betrieb eines Kulturzentrums in ihren ehemaligen Geschäftsräumen abgeschlossen. Die Stadt Oberursel hat eine Ausfallbürgschaft bereitgestellt, um die langfristige Laufzeit abzusichern. Die Gemeinnützigkeit wurde vom Finanzamt bestätigt. Mit dem Betrieb des Kommunikationszentrums unter dem Namen „Kulturcafé Windrose“ hat der TKzA die Windrose beauftragt. Ein entsprechender Vertrag wurde im Dezember 2021 abgeschlossen.

„Vielfalt erleben, Vielfalt genießen, Vielfalt vereinen“ – das sind die Leitgedanken, an denen sich der Betrieb des Kulturcafés Windrose ausrichten wird. Auf der Speisekarte stehen kleine Gerichte (Mezze), arabisch-israelisch inspiriert und mit hessischen Traditionen fusioniert. Auf der Getränkekarte werden sich neben den üblichen Angeboten eines Cafés eine Vielzahl von nicht-alkoholischen und alkoholischen Cocktails und Longdrinks versammeln. Die Verantwortung dafür liegt bei einem jungen und kreativen Team: Dennis Spizzirri, Jihad Youssif, Malte Rehberg und Marya Safi stehen ganz persönlich für den interkulturellen Charakter des Kulturcafés.  Die ehrenamtliche Geschäftsführung liegt in den Händen von Michael Behrent.

Danke an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung durch die Stadt Oberursel, den KSFO und die St. Ursula-Gemeinde. Namentlich besonderer Dank an: Hans-Georg Brum, Antje Runge, Udo Keidel-George, Martin Krebs, Andreas Unfried, Susanne Degen und Klaus Glatthorn!

Personen im Beitragsbild v.l.n.r.: Klaus Glatthorn, Susanne Degen, Reinhard Dunger, Susanne Kügel, Michael Behrent, Dennis Spizzirri, Malte Rehberg, Andreas Unfried, Jihad Youssif, Antje Runge, Udo Keidel-George

Comments


bottom of page